Tanja Saban / Gaga Dance/People

Tanja Saban ist Tänzerin, Gaga-Lehrerin und Yoga-Praktizierende. Sie graduierte 2007 das SEAD
Trainingsprogramm. Sie ist Förderstipendiatin des Tanzquartiers in Wien, wo sie als freischaffende Tänzerin
und Lehrerin ihre Karriere begann. Sie arbeitet mit Choreographen und Künstlern anderer Disziplinen an
Projekten und kreiert ihre eigenen Arbeiten in Österreich, Spanien, der Schweiz, Israel und New York City.
Im Jahr 2008 begann sie, sich mit ihrer Lehrerin Sri Louise in die Praxis und das Studium des Yoga zu
vertiefen. 2011, 2013 und 2018 wurde sie eingeladen, Sri Louise bei Workshops und einer 50-stündigen
Yogalehrer-Ausbildung für Tänzer beim Impulstanz Festival Wien zu assistieren. 2011 entdeckte sie Gaga,
seither entwickelt sie kontinuierlich ihren Bewegungs Research innerhalb der Bewegungssprache des Gaga
und wurde 2018 als Lehrerin zertifiziert. Ihre Unterrichtspraxis findet derzeit vor allem in Zürich und Berlin
sowie Weltweit statt.

Seit 2020 entwickelt sie ihre eigen Plattform für immersive Dancefloor Sessions an der Schnittstelle von
Clubkultur, Embodiment und Performance Praxis. Das Setting vereint Djs, Movement Guides und die
Tänzer*innen in architektonisch besonderen Räumen.Im Bezug auf Raum und Sound entstehen in co-
creation neue, körperlich erfahrbare wahrnehmungsfelder welche die Soziale und Räumliche Erfahrung des
Clubs erweitert und die Tänzer*innen einlädt durch ihren expressiven Körper neue Identitäten zu bewohnen.In 2021 begann Sie mit Motion Capture Technologie zu arbeiten, welche sie als Instrument zur Entwicklung und Vertiefung ihres Movement Researches sowie ihrer künstlerischen Praxis einsetzt. Derzeit entwickelt sie immersive Räume welche die Mittel der digitalen Kunst mit Tanz verbindet um neue multisensorische Erfahrungen zu kreieren.